Freiwillige Feuerwehr Lunden Seit 1873
Freiwillige Feuerwehr LundenSeit 1873

Einsätze 2013

28 | 28.10.2013 /  Unwettereisatz

Alarmmeldung: Dach abgedeckt, Pfannen aug Gehweg und Straße * Lunden * Wilhelmstr.

 

Alarmstichwort: AUSN

 

Im Einsatz: FF Lunden LF16 * LF8 * RW1 * LF16/TS * ELW

 

 

Bild: Doris S. Jürgensen

27 | 28.10.2013 / 15.17 Uhr - Ausnahmezustand

Die Leitstelle West erklärt den Ausnahmezustand duch den Sturm Christian. Alle Feuerwehrleute werden in Ihre Wachen beordert.

26 | 21.10.2013 / 10.26 Uhr - Feuer

Alarmmeldung: Rauchentwicklung aus Gebäude * Groven *

 

Alarmstichwort: FEU

 

Im Einsatz: FF Lunden LF16 * LF8 * ELW

 

 

Bericht: Es brandte ein Sofa im Haus.

25 | 05.10.2013 / 01.24 Uhr - Brandmeldereinlauf

Alarmmeldung: Altenheim Sonnenhof und Rosengarten * Brunnenstr. 6a * Lunden

 

Alarmstichwort: FEU BMA

 

Im Einsatz: FF Lunden LF16 * LF8

 

 

Bericht: Die Elektrik einer Waschmaschine hatte geschmorrt.

24 | 03.10.2013 / 18.38 Uhr - Feuer

Alarmmeldung: Flächenbrand * Karolinenkoog

 

Alarmstichwort: FEU K

 

Im Einsatz: FF Lunden LF16 * LF8 * ELW / FF Karolinenkoog

 

Bericht: Auf der Anfahrt kam für die FF Lunden der Abspannbefehl

23 | 28.09.2013 / 15.57 Uhr - Feuer

Alarmmeldung: Starke Rauchentwicklung unklarer Herkunft * Groven *

 

Alarmstichwort: FEU

 

Im Einsatz: FF Lunden LF16 * LF8 * ELW

 

Bericht: Nach Ankunft muste die Feuerwehr festsellen das ein Landwirt Grabenkanten ausbrennt.

22 | 08.09.2013 / 02.22 Uhr - Brandmeldereinlauf

Alarmmeldung: Altenheim Sonnenhof und Rosengarten * Brunnenstr. 6a * Lunden

 

Alarmstichwort: FEU BMA

 

Im Einsatz: FF Lunden LF16

21 | 30.08.2013 / 15:57 Uhr - Feuer

Alarmmeldung: Wohnungsbrand * Person eingeschlossen * Friedrichstraße * Lunden

 

Alarmstichwort: FEU Y

 

Im Einsatz: FF Lunden LF16 * LF8 * ELW / Rettungsdinst / Polizei

Bericht aus der DLZ vom 31.08.2013

20 | 25.08.2013 / 18:04 Uhr - Feuer

 

Alarmmeldung: Zugalarm * Feuer in Maschinenhalle * Bundesstraße * St. Annen

 

Alarmstichwort: FEU G

 

Im Einsatz: FF St. Annen / FF Lehe / FF Lunden LF16 * LF8 * ELW / FF Karolinenkoog / FF Heide / Rettungsdinst / Polizei

 

Polizeibericht:

                POL-IZ: St. Annen: Feuer           

           
                       

                                                               

Kreis
Dithmarschen (ots) - Aus bisher ungeklärter Ursache brannte am
Sonntagabend eine landwirtschaftlich genutzte, zirka 500 Quadratmeter
große Halle eines Bauernhofs nieder. Die beiden in der Halle
befindlichen Personen konnten sich unversehrt ins Freie retten. Die in
der Halle untergebrachten zirka 30 Kälber konnten ebenfalls gerettet
werden. Von den in der Halle untergestellten Maschinen konnten nur
einige vor den Flammen bewahrt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe
von zirka 150.000 Euro.

 

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Pressestelle
Heise / Schwichtenberg
Telefon: 04821 / 602 2010
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de 
                       
                       
           
Bericht vom 26.09.2013 in der DLZ

19 | 15.08.2013 / 10:02 Uhr - Technische Hilfe

 

Alarmmeldung: Unklare Flüssigkeit ausgetreten * Eiderlandschule Lunden * Am Gehölz 12 * Lunden

 

Alarmstichwort: FEU AUS

 

 

Eingesetzte Einsatzkräfte :
Rettungsdienst RKiSH
Rettungsdienst Kreis Nordfriesland
Einsatzleitdienst RKiSH (OrgL + LNA)
A-Dienst RKiSH
Pressebetreuung RKiSH
FF Lunden
Löschzug Gefahrgut Dithmarschen
SEG dienstfreie Kräfte RKiSH
SEG DRK Dithmarschen
Polizei
THW

 

Bericht:

           

Stinkende Substanz in der Eiderlandschule

                       

                                                               

Lunden
(ots) - Am  heutigen Morgen gegen 10.02 Uhr ging beim Rettungsdienst
und der Polizei die Mitteilung ein, dass in der Eiderlandschule in Lunden,
Am Gehölz 12, in der dortigen Pausenhalle eine unbekannte Substanz
ausgelaufen sei, die Kopfschmerzen verursacht und sehr unangenehm
riecht. Die Türen wurden schon geöffnet und die Kinder befinden sich
alle außerhalb des Gebäudes auf dem Schulhof. Die eintreffenden Kräfte
sperrten daraufhin gemeinsam das Gelände dort ab. Für die Schüler und
Lehrer an der Schule bestand zu keiner Zeit hier eine Gefahr, da sich alle auf dem Pausenhof
befundne haben. Schnell stellte sich heraus, dass eine unbekannte
Person wohl in der Pausenhalle ein paar Glaskügelchen mit einer
stinkenden Substanz zertreten hatte, bei der es sich, so wie es zurzeit
aussieht, um Buttersäure handeln dürfte. Der Raum wurde gereinigt und
weiterhin abgesperrt, so dass seitdem niemand mehr  den Ereignisort
betreten konnte. Gegen 12.15 Uhr wurden erneut Rettungswagen
angefordert, weil Kinder über starke Kopfschmerzen klagten. Momentan
werden 19 Kinder dort behandelt. Es wird nun ein Kinderarzt aus dem
Westküstenklinikum zum Einsatzort verbracht, um die Kinder schon vor Ort
zu untersuchen. Momentan ist immer noch davon auszugehen, dass die
Kopfschmerzen durch die Buttersäure verursacht worden sind.
Rettungsdienst und Polizei sind weiterhin vor Ort.

Sobald es weitere Erkenntnisse gibt, wird nachberichtet.

 

 

15.08.2013 | 15:39 Uhr

Stinkende Substanz in  der Eiderlandschule

 

-33 verletzte Kinder

 

 

 

Lunden (ots) - Bezug nehmend auf die erste Pressemeldung kann nun vermeldet werden, dass kurz nach 14.00 Uhr an der Schule
Ende für die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst war.
Zwischenzeitlich war die Zahl der über Kopfschmerzen klagenden Kinder
auf 33 angestiegen. Der vor Ort eingetroffene Kinderarzt hat noch am
Einsatzort die ersten Untersuchungen durchgeführt, und 6 Kinder kamen
vorsichtshalber ins Westküstenklinikum. Um Klarheit darüber zu bekommen,
warum gut 2 Stunden nach dem ersten Vorfall nun plötzlich so viele
Kinder unter starken Kopfschmerzen litten, wurde nochmals in der Schule
nachgesucht. Hier wurde dann festgestellt, dass es mittlerweile im
Obergeschoß einen zweiten Auslöseherd gab, wodurch die Kinder dieser
Geruchsbelästigung ausgesetzt waren. Da neben der örtlichen Feuerwehr
auch der Gefahrgutzug vor Ort war, der dort auch Messungen durchgeführt
hat, geht man bisher davon aus, dass es sich um sog. "Stinkbomben", also
Buttersäure handelt. Da als Straftat aber nun Körperverletzungen
dahinter stehen, wird die Substanz nach Rücksprache mit der
Staatsanwaltschaft noch eingehend bei der Feuerwehr Hamburg untersucht.
Wenn dies also ein Schülerstreich war, dann war das ein ziemlich
schlechter und der Täter sollte  mal in sich gehen und sich stellen. Die
Bilanz dazu sind 33 verletzte Kinder, davon 6 im Klinikum, 8
eingesetzte Streifenwagen, 5 Notärzte, 12 Rettungswagen, 2 Krankenwagen,
der Gefahrgutzug des Kreises Dithmarschen und die Feuerwehr Lunden, insgesamt also ca. 100 Einsatzkräfte.

Zuständige Dienststelle: Polizeistation Lunden, Tel. 04882 / 1410

 

18 | 06.08.2013 / 04:22 Uhr - Unwettereinsatz

Alarmmeldung: Wasser droht ins Haus zu laufen * Bahnhof * Lunden

 

Alarmstichwort: TH K

 

Im Einsatz: FF Lunden LF16 * LF8 * ELW

17 | 27.07.2013 / 18:47 Uhr - Unwettereinsatz

Alarmmeldung: Straße unter Wasser * Mittelweg * Krempel

 

Alarmstichwort: AUSN

 

Im Einsatz: FF Lunden LF16 * LF8 * ELW

16 | 27.07.2013 / 18:46 Uhr - Unwettereinsatz

Alarmmeldung: Straße unter Wasser * Nordbahnhofstraße * Lunden

 

Alarmstichwort: AUSN

 

Im Einsatz: FF Lunden LF16 * LF8 * ELW

15 | 27.07.2013 / 18:45 Uhr - Unwettereinsatz

Alarmmeldung: Straße unter Wasser * Am Gänsemarkt * Lunden

 

Alarmstichwort: AUSN

 

Im Einsatz: FF Lunden LF16 * LF8 * ELW

14 | 19.06.2013 - 20.06.2013 / 21:47 - Katastrophenschutzeinsatz

Alarmmeldung: Katastrophenschutzeinsatz in Brundsbüttel / Dithmarschen

 

Alarmstichwort: M FWBER

 

Im Einsatz: Aus Lunden LF16/TS * RW1

13 | 14.06.2013 - 19.06.2013 / 01:16 - Katastrophenschutzeinsatz

Alarmmeldung: Katastrophenschutzeinsatz in Jederitz / Sachsen-Anhalt

 

Alarmstichwort: M FWBER

 

Im Einsatz: Aus Lunden LF16/TS * RW1

 

12 | 01.06.2013 / 10:11 Uhr - Feuer

Alarmmeldung: Rauchentwicklung im Gebäude * Am Bahndamm * Krempel

 

Alarmstichwort: FEU AUS

 

Im Einsatz: FF Lunden LF16 * LF8 * ELW

 

Bericht:

Ein Backpapier im Ofen hatte Feuer gefangen.

11 | 08.05.2013 / 16:59 Uhr - Technische Hilfe

Alarmmeldung: Unwetterschaden * Sicherrung von Dach nach Blitzschlag * Krempel * Alte Bundesstraße

 

Alarmstichwort: TH K

 

Im Einsatz: FF Lunden LF16 * LF8 * ELW

 

Bericht:

Nach einem Blitzschlag muste das Dach gesichert werden.

Foto: Andreas Bretsch

10 | 02.05.2013 / 08:35 Uhr - Technische Hilfe

Alarmmeldung: Person in Güllegrube * Groven

 

Alarmstichwort: TH Y

 

Im Einsatz: FF Lunden LF16 * LF8 * ELW  / Polizei / Rettungsdienst

 

Bericht:

Beim Eintreffen der Rettungskräfte wurde fest gestellt, das die Person in einem Schacht steckte der mit Wasser gefüllt war. Leider konnte die Person nur geborgen werden.

09 | 30.04.2013 / 13:06 Uhr - Technische Hilfe

Alarmmeldung: Benzinkanister ausgelaufen * Wilhelmstraße Lunden

 

Alarmstichwort: THAUST K

 

Im Einsatz: FF Lunden LF16 * LF8

 

Bericht:

Starke Fahrbahnverschmutzung durch Dieselkraftstoff

Lunden (ots) - Lunden - In der Wilhelmstraße bemerkte heute gegen 13.00 Uhr ein Zeuge einen größeren Traktor ( vermtl. John Deere ) mit Heider Kennzeichen, der in der Schaufel seines Frontladers 4 größere Kanister transportierte. Einer dieser Kanister ist dann herunter gefallen und beschädigt worden, so dass sich eine glatte Kraftstoffspur über ca. 100 Meter gebildet hat. Aufgrund der Gefährdung für den Fahrzeugverkehr wurde diese durch die freiwillige Feuerwehr Lunden abgestreut. Der Fahrer dieses Treckers entfernte sich allerdings vom Schadensort, ohne sich um die Beseitigung zu kümmern. Nun sucht die Polizei in Lunden Zeugen, die weitere Angaben machen könne oder hofft, dass der Verursacher sich selbst bei der Polizei meldet.

Hinweise an Polizei Lunden, Tel. 04882 / 1410

 

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Hans-Werner Heise
Telefon: 04821 / 602 2140 

08 | 23.04.2013 / 19:39 Uhr - Technische Hilfe

Alarmmeldung: Droht Gerüst einzustürzen * Wilhelmstraße * Lunden

 

Alarmstichwort: TH

 

Im Einsatz: FF Lunden LF16 * LF8 * ELW

 

Bericht: Es war keine Gefahr, die Feuerwehr muste nicht tätig werden.

07 | 09.04.2013 / 19:44 Uhr - Feuer

Alarmmeldung: Böschungsbrand / Schilffeld

 

Alarmstichwort: FEU

 

Im Einsatz: FF Lunden LF16 * LF8 * ELW  / Polizei / FF Hemme / FF Hennstedt /

 

Bericht:

06 | 17.02.2013 / 16:41 Uhr - Feuer

Alarmmeldung: PKW brennt in der Wilhelmstraße höhe Hausnr.: 73

 

Alarmstichwort: FEU

 

Im Einsatz: FF Lunden LF16 * LF8 * ELW  / Polizei

 

Bericht: Beim Eintreffen der Feuerwehr war das Feuer bereits von Passanten mit einem Pulverlöscher gelöscht.

05 | 17.02.2013 / 15:50 Uhr - Verkehrsunfall

Alarmmeldung: Verkehrsunfall PKW im Graben 3 Verletze * Laufen Bertiebsstoffe aus * L156

 

Alarmstichwort: TH

 

Im Einsatz: FF Lunden LF16 * LF8 * ELW  * RW1 / FF St. Annen TSF / RTW / Polizei

 

Bericht: 

Bericht in der DLZ vom 18.02.2013

04 | 03.02.2013 / 23:16 Uhr - Feuer

Alarmmeldung: Brennt Schuppen am Wohngebäude * Lunden * Wilhemstraße *

 

Alarmstichwort: FEU

 

Im Einsatz: FF Lunden LF16 * LF8 * ELW / RTW / Polizei

 

Bericht: Es brannte ein Schuppen am Wohngebäude.



Bericht aus der DLZ vom 05.02.2013

03 | 15.01.2013 / 20:36 Uhr - Feuer

Alarmmeldung: Holzlager Brennt * Lunden * Am Gehölz *

 

Alarmstichwort: FEU

 

Im Einsatz: FF Lunden LF16 * LF8 * ELW / RTW / Polizei

 

Bericht: Es brannte ein Holzschuppen an einer Lagerhalle in der Wohnwagen untergestellt sind, ein übergreifen auf die Halle konnte verhindert werden. Ein Anwohner musste mit Rauchvergiftung ins WKK Heide gebracht werden. Er hatte mit Feuerlöschern versucht das Feuer zu löschen.

02 | 03.01.2013 / 17:04 Uhr - Küchenbrand

Alarmmeldung: Küchenbrand * Lunden * Wilhelmstraße *

 

Alarmstichwort: FEU

 

Im Einsatz: FF Lunden LF16 * LF8 * ELW / FF Karolinenkoog TSF

 

Bericht: Kabelbrand am Küchenherd



01 | 02.01.2013 / 22:07 Uhr - Gasalarm



Alarmmeldung: Gaswarngerät löst aus * Lehe * Schulstraße *

 

Alarmstichwort: TH GAS

 

Im Einsatz: FF Lunden LF16 * LF8 * ELW / FF Lehe LF8/6 * FF St. Annen TSF

 

Bericht: Ein Gasmelder in einem EFH hat ausgelöst. Vermutlich durch das Laden einer Autobattarie.



Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2003 - 2018 Freiwillige Feuerwehr Lunden